Wo stehe ich?

Wo stehe ich in Sachen Klimaschutz?

Den eigenen CO2-Footprint mit Hilfe des CO2-Rechner des Umweltbundesamtes ermitteln

Wie Sie vielleicht wissen, verursacht in Deutschland jede/r von uns im Jahr durchschnittlich mehr als elf Tonnen CO2. Allerdings dürfte es nach dem Weltklimarat nur eine Tonne pro Person sein. Ansonsten kann das Ziel, die 1,5 Grad Marke der durchschnittlichen Temperaturerhöhung nicht zu überschreiten, nicht eingehalten werden.

Wir alle bemühen uns schon, im Alltag einen beitrag dazu zu leisten. Wenn man eine gute Überprüfung haben möchte, an welchen Stellen man aktuell noch Handlungsspielraum hat, dann eignet sich der CO2-Rechner des Umweltbundesamtes sehr gut: https://uba.co2-rechner.de/de_DE/

Sie können hier Schritt für Schritt eingeben, wie Sie sich im Alltag verhalten. Darauf hin erhalten Sie eine Berechnung Ihrer persönlichen Emissionswerte.

Zur Weiterentwicklung des eigenen Verhaltens lohn es sich, das persönliche Zukunftsszenario durchzuspielen. Je nach dem, welche Ziele man sich selbst setzt, können kurzfristige und mittelfristige Verläufe der eigenen Entwicklung angezeigt werden. Hierbei werden auch Fragen gestellt, die gesellschaftspolitische Herausforderungen thematisieren. Denn sich wirklich klimafreundlich verhalten, ist eigentlich nur in Gemeinschaft möglich.

Natürlich handelt es sich bei allen Berechnungen nur um Annäherungen.Aber sie eignen sich hervorragend dazu, zu überprüfen, an welchen Stellen es sich besonders lohnt, das eigene Verhalten zu verändern!